(S1/E35) Da sind sie wieder: Die Folgen 3 und 23 brachten Erkenntnisse zum Thema “Dark Pattern”. Schändliches Tun, dem man gerade im Web nahezu hilflos ausgeliefert scheint. Aber halt – da gibt es doch noch “Nudging” – sozialverträglich, nützlich für den einzelnen Menschen und die Gesellschaft, egal ob off- oder online. Nudging, so Thaler und Sunstein, die 2008 den Begriff prägten ist ein Methodenkoffer, um das Verhalten von Menschen zu beeinflussen. Im Gegensatz zu Dark Patterns unter der Maßgabe: keine Verbote, keine Gebote, keine Veränderung ökonomischer Anreize.

Liest sich klar und deutlich abgegrenzt. Hört sich ethisch an. Und scheint nützlich. Wir halten das Thema in’s Licht und entdecken dabei Flecken in Definition und Ausführung, Muster, die uns bemerkenswert bekannt erscheinen.

Und dann taucht da auch noch ein aktueller (2022) Forschungsbericht auf, der sich mit dem einem Experiment in der digitalen Welt einer Hotelbuchungsplattform bewegt und im Titel den Begriff “Nudging” trägt. “Backfiring von Digital Nudges: Experimentelle Studie zur Reaktanz durch Scarcity-Nudges”.

Den erfahrenen Hörer:innen könnte bei diesem Titel ein “achwas?!” entfahren. War solch eine Plattform nicht bereits in unseren Podcasts als Dark Pattern infiziert bezeichnet worden?

Eine überraschende Zwischenbilanz zum Thema erwartet Sie in diesem Podcast. Und, als Bonus, wissen Sie auch mehr über Kantineneinrichtungen, die Entschärfung von Haarnadelkurven und was Zigarettenstummel mit den besten Fussballspielern zu tun haben.

Die Quellen zur Episode

Richard Thaler, Cass Sunstein: Nudge. Improving Decisions About Health, Wealth, and Happiness
(Nudging – Wie man kluge Entscheidungen anstößt. 5. Auflage. Econ, Berlin 2008)

Richard Thaler, Cass Sunstein, Jihn P. Balz:  CHOICE ARCHITECTURE. (2010)

Harry Brignull’s Website mit einer umfangreichen Sammlung von Dark Patterns online – fomerly known as darkpatterns.org
https://www.deceptive.design

Karolina Schabert, Laura Raschle, Anna Fredholm, Lorenzo Pedrazzoli, Georgine Settelen, Annamina Rieder und Reinhard Jung:
Backfiring von Digital Nudges: Experimentelle Studie zur Reaktanz durch Scarcity-Nudges (Conference Paper · February 2022)

Zeliadt, Steven B., Scott D. Ramsey, David F. Penson, Ingrid J. Hall, Donatus U. Ekwueme, Leonard Stroud, and Judith W. Lee. “Why Do Men Choose One Treatment over Another?” Cancer 106 (2006): 1865–74.

Zum Episodenbild

Das Episodenbild aus dem Jahre 1821 zeigt eine Schaukel mit dem Geschwisterpaar Alexander II, dem späteren Zar Alexander II, und seiner jüngeren Schwester Maria Nikolaevna.

Der Maler ist George Dawe, ein in seiner Zeit berühmter britischer Potraitmaler (1781-1829).

Eine Schaukel ist eine passende Metapher für Nudging: Manchmal braucht es einen leichten Schubs einer zweiten Person, um die Schaukel zum Schwingen zu bringen. Dann lernt man schnell, wie man sich ohne Schubs bewegt oder es braucht noch einige Zeit und eine hilfreiche Person wird mit einem “bis in den Himmel” angespornt, kräftiger und öfter das System anzustoßen.

Quelle Wikimedia
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Alexander_ii_and_maria_nikolaevna.jpg

.